Projekt Lernkonzepte «Digitales Klassenzimmer» - Teil 2: E-Learning


23.11.2020
News

Ein Konzept zur Arbeit mit dem E-Learning Tool mit Schülerinnen und Schülern

In den folgenden Punkten soll erörtert und aufgezeigt werden, auf was geachtet werden muss beim Einsatz eines E-Learning Tools im Schulunterricht.

Technische Voraussetzungen: Welche digitalen Geräte werden benötigt?

Für die Arbeit mit dem E-Learning Tool können Sie jedes Gerät verwenden, das über eine Internetverbindung verfügt. Vom Smartphone bis zum PC – alles funktioniert. Das E-Learning Tool ist vollkommen unabhängig vom System nutzbar. Für Tablets und Smartphones gibt es sogar die passende App, mit der das Lernen immer und überall erfolgen kann.
 Zum Erstellen Ihrer Lektionen im E-Learning Tool empfehlen wir die Nutzung eines Notebooks, PCs oder Laptops, da die Eingabe und das Kopieren von Text, Bildern und Videos so leichter sind. Für die Digitalisierung und den Einsatz Ihrer bereits vorhandenen Unterrichtsmaterialien und Aufgabenblätter empfehlen wir die Nutzung einer hochwertigen Dokumentenkamera wie der Optoma DC455. Wie überall gilt auch hier: Professionelles Werkzeug erleichtert die Arbeit erheblich und bietet Ausfallsicherheit. Sie brauchen sich dann auch nicht weiter um Stative und zusätzliches Licht zu kümmern. Hier ist alles in einem Gerät vorhanden. Verzichten Sie auf „Bastel-Lösungen“, die häufig von technikaffinen Lehrkräften empfohlen werden und meistens vor allem Zeit und Nerven kosten.

EDU E-Learning – Zuordnungsaufgabe

Welche organisatorischen Vorbereitungen müssen getroffen werden?

Die Arbeit mit dem E-Learning Tool erfordert, wie jedes andere neue Werkzeug, eine kurze Einarbeitungszeit für Sie und Ihre Lerngruppen. Schauen Sie sich zu Beginn die Erklärvideos zum E-Learning Tool an. Der Einstieg ist leicht, denn der Aufbau und die Menüstruktur sind klar und übersichtlich gestaltet. Entdecken Sie die unterschiedlichen Möglichkeiten des E-Learning Tools. Entwickeln Sie eine erste Lektion für Ihre Lerngruppe und fangen Sie am besten gleich damit an.

Zeigen Sie anschließend Ihren Schülerinnen und Schülern, wie einfach das selbstständige Lernen mit dem E-Learning Tool funktioniert. Auch für Ihre Lerngruppe gibt es ein kurzes Video, das die Arbeit mit dem E-Learning Tool erklärt. Begleiten Sie das E-Learning und bieten Sie, falls Ihre Schülerinnen und Schüler Unterstützung benötigen, Ihre Hilfe an.

Tipp: Teilen Sie die Inhalte einer Lektion in kleine Einheiten auf. So fällt das Lernen leichter und jeder Fortschritt steigert die Motivation mit den E-Learning Tools zu lernen.

Für welche Fächer und Themen eignet sich das E-Learning Tool?

Das E-Learning Tool ist so vielseitig, dass es sich für alle Fächer, Themen und Klassenstufen eignet. Egal ob Geschichte, Mathematik, Deutsch oder Biologie. Sie wählen Ihre fachlichen Inhalte aus, bündeln die Informationen in Lerneinheiten und stellen dann Ihre Lernpakete im E-Learning Tool bereit.

Ihre Schülerinnen und Schüler können sich anschließend alle Inhalte effektiv, individuell und selbstständig aneignen. So lassen sich zum Beispiel Themen für die nächste Klassenarbeit wiederholen, Vokabeln lernen, Formeln üben oder naturwissenschaftliche Erkenntnisse vertiefen. Sogar komplexe Aufgaben mit zusätzlichen Materialien wie Audioaufnahmen, Bildern oder Videos können mit dem Tool einfach erstellt werden.

EDU E-Learning – Lektionen & Lerngruppen

Was kann ich alles mit dem Tool machen? Verschiedene Lernkarten, Gruppenbildung, verschiedene Lernmodiund Lernstandkontrollen

Schülerinnen und Schüler nutzen das E-Learning Tool, um einfach und passgenau exakt die fachlichen Inhalte aus Ihrem Unterricht zu wiederholen, zu üben und zu trainieren, die zentral und wichtig sind. Mit dem E-Learning Tool kontrollieren Ihre Schülerinnen und Schüler selbstständig den eigenen Lernstand, so erhalten sie auch eine realistische Rückmeldung zu ihren eigenen Leistungen. Darüber hinaus bekommen Sie als Lehrkraft in den Zusammenfassungen einen gezielten Überblick zum individuellen Lernstand der Gruppe und kann dann meine eigenen Schwerpunkte im weiteren Unterrichtsverlauf entsprechend setzen.

Passend zum Inhalt und der Lerngruppe können Sie als Lehrerin oder Lehrer unter einer Vielzahl von Werkzeugen die beste Lernstrategie auswählen. Ob in Textform mit zusätzlichen Materialien, ob als Multiple Choice oder Lückentext bis hin zu einfachen Zuordnungen und reinem Vokabeltraining haben Sie alles mit an Bord, um Schülerinnen und Schülern das Lernen zu erleichtern.

Dabei muss das Rad nicht neu erfunden werden. Sie können Ihre erstellten Lektionen mit anderen Kolleginnen und Kollegen teilen, austauschen und entsprechend anpassen.

So geht modernes, individuelles, selbstgesteuertes, zeit- und ortsunabhängiges Lernen heute!

EDU E-Learning – Lernstandskontrolle

Welchen pädagogischen Nutzen bietet das E-Learning Tool?

Die Arbeit mit dem E-Learning Tool ist eine ideale Ergänzung für Ihren Unterricht. Ihre Schülerinnen und Schüler erhalten so eine zeitgemäße Unterstützung, um sich den Unterrichtsstoff systematisch und effizient anzueignen.

Egal ob Multiple-Choice Fragen, Lückentexte oder eines der vielen anderen Aufgabenformate aus dem E-Learning Tool – die Lernenden erhalten sofort eine exakte Rückmeldung (Feedback) über ihren Wissensstand. Das E-Learning Tool unterstützt also hervorragend beim selbstständigen Festigen des Wissens für Klassenarbeiten und auch bei der Vorbereitung von Prüfungen. 

Natürlich können Sie das Tool auch nutzen, um moderne Wissensfelder für Ihre Schülerinnen und Schüler zu erschließen und sie beim Kompetenzerwerb mit dem Tool zu unterstützen. Ihrer Kreativität sind durch die Offenheit des Systems und durch die Vielfalt der Aufgabenformate keine Grenzen gesetzt.

DSGVO-konform

Unser gesamtes Angebot ist konform mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) sowie dem Datenschutzgesetz der Schweiz (DSG).