News


| ,

Kindermann und avony Education Cloud verstärken Zusammenarbeit

Die Kindermann GmbH, die als Hersteller und Distributor zu den etablierten Schulausstattern zählt, und die avony GmbH, bekannt durch Education Cloud, arbeiten ab sofort noch enger zusammen. Ziel dieser Kooperation ist, perfekt abgestimmte Komplettlösungen für das digitale Klassenzimmer anzubieten.

Beide Unternehmen kennen die Ansprüche und Herausforderungen, die die Digitalisierung im Bildungswesen mit sich bringen. Dabei geht es nicht nur um die Kompatibilität von Hard- und Software, sondern auch um hohe Qualitätsstandards, Nachhaltigkeit, einfache Nutzung und vor allem um die Einhaltung von Sicherheits- sowie Datenschutzbestimmungen.

Ein perfektes Beispiel dafür ist das Zusammenspiel der Device Management Systeme SOTI MobiControl und EDU Control mit den interaktiven Displays von Kindermann. Mit SOTI MobiControl wird die datenschutzkonforme Nutzung von Google-Accounts zum Kinderspiel, während sich mit EDU Control die Displays verwalten lassen, sodass sie pädagogisch nachhaltig und energieeffizient genutzt werden können. Die Bedienoberfläche wurde speziell für die Ansprüche von Lehrkräften entwickelt. Die Lösungen für das digitale Klassenzimmer werden von Kindermann und avony so konzipiert, dass sie Lehrkräfte entlasten, Inklusion fördern und einen pädagogischen Mehrwert liefern.

Mit ihrer fundierten Expertise bieten Kindermann und avony nicht nur kompetente Beratung, sondern auch Betreuung, Service und Support vor Ort an. Das erleichtert nicht nur die Digitalisierung, sondern stellt auch einen reibungslosen Betrieb sicher.

Weitere Informationen unter www.kindermann.de und www.education-cloud.eu

| ,

Kindermann auf der Learntec 2024 Halle 2, Stand H22

Die Nutzung von Google-Dienste an Schulen datenschutzkonform gestalten

Die Digitalisierung von deutschen Schulen schreitet stetig voran, doch sie bringt auch Hürden mit sich, die erst auf den zweiten Blick offensichtlich werden. Gerade die Verwendung von Google-Diensten kann aus datenschutzrechtlicher Sicht im Bildungswesen problematisch sein, da sie einen Google Account voraussetzt. Diese dürfen hier nicht personifiziert sein und generische Accounts ohne Zugangsbeschränkungen sind für Schulen schlichtweg ungeeignet. Denn so hätten Schüler und Lehrkörper die gleichen Möglichkeiten, was dem jugendlichen Schabernack Tür und Tor öffnen würde. Kindermann hat genau für diese Problematik nun eine unkomplizierte Lösung parat, die nicht nur aus Datenschutzsicht viele Vorteile für Schulen bringt.

Perfekt für Schulen: Die Kindermann Education Box
Basierend auf seinem neuen OPS-PC mit Android 13 bietet Kindermann speziell für den Bildungsbereich seine sogenannte „Education Box“ mit einer fünfjährigen Lizenz des Device Management Systems MobiControl von SOTI an. Damit wird die datenschutzkonforme Nutzung von Google-Accounts zum Kinderspiel. Mit MobiControl von SOTI lassen sich alle nötigen Accounts zentral anlegen, verwalten und dem Lehrkörper via automatisierter Ein-Klick-Einrichtung zur Verfügung stellen. Vorab kann in den Profilen festgelegt werden, welche Apps zum Download verfügbar sein sollen, was eine sichere und datenschutzkonforme Nutzung ermöglicht.

Leistungsstark und EDLA-zertifiziert
Der neue Kindermann OPS-PC MT8195 ist mit Android 13 Betriebssystem und modernster Hardware ausgestattet. Das verlängert die Nutzungsdauer von vorhandenen Touchdisplays, da sie einerseits mit zukunftssicheren Komponenten ausgestattet werden. Auf der anderen Seite bezieht der OPS-PC automatisch Updates für das Betriebssystem, wodurch sie mit modernen Anwendungen Schritt halten und von neuen Sicherheitsfunktionen profitieren. Neben einem leistungsstarken Mediatek Octacore SoC, 8 GB DDR4 RAM, einer schnellen 128 GB SSD Festplatte und WiFi 6 Modul, ist vor allem die EDLA-Zertifizierung des Geräts ein Pluspunkt. EDLA steht für Enterprise Devices Licensing Agreement, ein neues Programm, das Google Ende 2022 eingeführt hat. Dieses ermöglicht die uneingeschränkte Nutzung des Betriebssystems sowie aller Google-Dienste, was viele Vorteile mit sich bringt. So wird ein offizieller Zugang zum Google Play Store sichergestellt und Apps sowie Tools können nahtlos integriert werden. Auf der anderen Seite erhöht die Zertifizierung auch die Gerätesicherheit, da sie den Dienst Google Play Protect verfügbar macht. Mehr Sicherheit gewährleistet auch Android 13. Es verbessert unter anderem die Kontrolle darüber, welche Apps auf welche Informationen zugreifen können. So lässt sich der Zugriff auf bestimmte Fotos, Videos und den Verlauf der Zwischenablage sperren.

Weitere Informationen unter: www.kindermann.de

| ,

Push-Nachrichten gezielt an alle Geräte einer Schule versenden – Schnell und einfach mit einem plattformübergreifenden Mobile Device Management

Effiziente Verteilung digitaler Lehrmittel dank EDU Control

Ein agiles, betriebssystemübergreifendes Device Management System wie EDU Control ist für eine effiziente Verwaltung der digitalen Endgeräte unabdingbar, damit diese auch einen tatsächlichen Mehrwert für den Unterricht bieten. Die digitalen Lehrmittel müssen optimal verteilt werden, d. h. es dürfen immer nur die Apps und Webseiten für die Schülerinnen und Schüler verfügbar sein, die sie in der jeweiligen Unterrichtsstunde tatsächlich benötigen. So entsteht kein zusätzlicher Zeitaufwand für die Lehrerinnen und Lehrer und sie erfahren im Gegenteil eine deutliche Erleichterung ihrer Arbeit.

| , ,

EDU Control

| ,

EDU Chat

| ,

EDU Control

|

EDU Control

DSGVO-konform

Unser gesamtes Angebot ist konform mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) sowie dem Datenschutzgesetz der Schweiz (DSG).